Arbeit, Leistung und Motivation

Alternsrobuste Betriebsstrukturen

Neuere Ergebnisse der Forschung bedienen sich des Begriffs der „Alternsrobusten Betriebsstrukturen“ um zu kennzeichnen, in welchen Handlungsfeldern das Management Aktivitäten im Hinblick auf die Leistungsfähigkeit und Gesundheit der Mitarbeitenden gestalten sollte.

Aufgrund der Verknappung von Fachkräften, insbesondere in kleinen- und mittelständischen Unternehmen, kann auf das Potenzial Älterer zur Sicherung der Wettbewerbsfähigkeit in vielen Fällen kaum mehr verzichtet werden. Schonarbeitsplätze und Frühverrentung sind daher nur in Ausnahmefällen probate strategische Mittel für Unternehmen. Vielmehr wird die Entwicklung „alternsflexibler Arbeitssysteme“ Aufgabe.

Weitere Informationen finden Sie u.a. hier

und auf den Seiten unseres Kooperationspartners BIT e.V.

www.bit-bochum.de

Generell ist Führung ein Schlüsselfaktor für den Unternehmenserfolg. Dies wird besonders deutlich bei Themen wie Motivation oder Fehlzeiten. Dabei stellt die Führung erfahrener Mitarbeiter/innen die Führungskräfte teilweise vor andere Probleme als sie dies bei der Führung jüngerer Erwachsener gewohnt sind. Wichtige Fragen sind in diesem Zusammenhang:

  • Gibt es ein alternsgerechtes Führen?

  • Wie führe ich ältere Mitarbeiter?

  • Was muss ich bei altersgemischten Teams beachten?

  • Wie kann Führung Leistungsbereitschaft und Gesundheit der Mitarbeiter/innen fördern?

F. Frerichs und J. Bögel nennen in einer Studie zum Alternsgerechten Management (Zentrum Altern und Gesellschaft der Hochschule Vechta, 2007) einige zentrale Bedingungen für die erfolgreiche Führung älterer Mitarbeiter/innen:

  • Wertschätzung ältere Mitarbeiter/innen

  • Partizipativer Führungsstil

  • Ermöglichung individuell angepasster Arbeitsplanung

  • Einbindung des Erfahrungswissens älterer Mitarbeiter/innen

Weitere Informationen zum Thema:

Arbeiten mit älter werdenden Belegschaften
Quelle: Ministerium für Arbeit, Soziales und Gesundheit ... Schleswig-Holstein (Hg.) "Gesund leben und arbeiten in Schleswig-Holstein", 2011

Konkrete Maßnahmen zur Führungs- und Organisationsentwicklung finden Sie hier: